Förderkonzept Der Waldschule Obertshausen zur Verbesserung der deutschen Sprachkenntnisse für Vorlaufkurskinder und Schüler deutscher und ausländischer Herkunft im rahmen des Projektes Deutsch und Pc

Sprache ist ein zentraler Schlüssel zu schulischem Erfolg und einer gelungenen Integration.

Verspäteter oder unzureichender Spracherwerb verursacht schulische Probleme, die bereits in der Grundschule beginnen und sich beim Übergang in weiterführende Schulen fortsetzen.

Die Waldschule möchte dieser Problematik mit ihrem Gesamtförderkonzept aus:

 

  • Vorlaufkursen im Kindergarten

 

  • Förderung im Rahmen des Projektes “ Deutsch & PC “

 

  • Intensivsprachgruppen

 

Rechnung tragen.

 

Vorlaufkurs:

 

Nach den Sommerferien finden in allen 4 Kindergärten des Stadtteils Hausen Vorlaufkurse in Gruppen von 4 – 8 Kindern 2x wöchentlich jeweils 45 Minuten statt.

Die Kinder werden bei der Schulanmeldung ausgewählt. Der Unterricht findet in enger Kooperation mit dem Schulkinderprogramm der Kindergärten statt. Zu Beginn des Vorlaufkurses wird der Sprachstand der Kinder mit Hilfe des Sprachtests aus dem Förderkonzept „Deutsch für den Schulstart“ der Uni Heidelberg ermittelt. Der Unterricht wird nach diesem Förderkonzept erteilt. Die Festigung der Lerninhalte des Vorlaufkurses ist in den täglichen Kindergartenalltag fest integriert. Die Entwicklung der Kinder wird z.B. durch das Bielefelder Screening, den Mann-Zeichen-Test und die Zwischentest des Förderkonzeptes regelmäßig beobachtet und dokumentiert.

 

Ziele:

  • Aufbau eines Grundwortschatzes
  • Einschleifen einfacher Satzmuster
  • Förderung der phonologischen Bewusstheit
  • Förderung der Wahrnehmung und Motorik durch Sprachspiele, Lieder und Zuordnungsübungen

Material:

  • Förderkonzept „Deutsch für den Schulstart“
  • Materialien des Starterpaketes
  • DAZ – Materialien des Finken Verlags
  • „Pepino“, Cornelsen Verlag u.a.

 

 

 

Projekt Deutsch & PC

In der Flexiblen Eingangsstufe wird das Projekt Deutsch&PC  im Rahmen der Arbeit in den Lerngruppen realisiert.

Zur Kontrolle des Lern- und Leistungsstandes werden mit allen Schülern der Sprachtest aus „Deutsch für den Schulstart“,  die HSP, ein Lesetest und ein Rechentest regelmäßig durchgeführt.

 

Ziele:

  • Vertiefung und Festigung der Inhalte des Vorlaufkurses
  • Schriftspracherwerb
  • Intensives Trainieren und Festigen der Laut-Buchstaben Zuordnung
  • Wortschatzerweiterung: Nomen und Verben
  • Richtiger Gebrauch der verschiedenen Formen der Nomen, Artikel und Verben
  • Festigung einfacher Satzstrukturen
  • Sichere Beherrschung des Zahlenraums bis 20/100und der entsprechenden Rechenverfahren
  • Beherrschung der notwendigen Rechenfachsprache

 

Material:

  • Lehrwerke, Arbeitshefte mit PC-Programmen
  • Lautgetreuer Grundwortschatz nach Barbara v. Ende
  • Differenzierte Klassenlektüre nach Barbara v. Ende
  • Zusätzliche Anschauungsmaterialien (Holzbuchstaben, Leseturm, Steckwürfel, Rechenrahmen etc.)

 

Im 3. und 4. Schuljahr erhalten die Schüler gezielte Förderstunden in Deutsch und/oder Mathematik teilweise parallel zum Unterricht in Fortsetzung des Projektes Deutsch & PC.

Im Fach Deutsch gibt es Leseförderstunden und DaZ-Stunden.

Die Kontrolle des Lern- und Leistungsstandes wird mit den eingeführten Tests weitergeführt.

 

Ziele:

  • Automatisierung der grundlegenden Lerninhalte der vorhergehenden Schuljahre
  • Wortschatzerweiterung: Adjektive
  • Vertiefendes Trainieren der Formen der Nomen, unbestimmten Artikel, Modalverben und des Perfekts
  • Beherrschen einfacher Satzstrukturen mit Modalverben und Perfekt
  • Lesetraining zum sinnerfassenden Lesen
  • Sichere Beherrschung des entsprechenden Zahlenraumes und der mathematischen Fachbegriffe

 

Material:

  • Lehrwerke und Arbeitshefte mit PC-Programmen der jeweiligen Klassen
  • PC- Programm „GUT“ zur Rechtschreibung
  • Elfe-Lesetest und Lesetrainings-Materialien
  • Zusätzliche Anschauungsmaterialien (Loggico, Grundwortschatz-Karteikasten, Tausenderbücher etc.)

 

Intensivsprachgruppen

Bei Bedarf werden für die entsprechenden Schüler im notwendigen Umfang entsprechende Intensivsprachgruppen eingerichtet.

 

Ziele:

  • Aufarbeiten der Lerndefizite
  • Heranführen an eine Mitarbeit in den Fördergruppen des Projektes

Deutsch & PC

 

Material:

  • Gleiche Materialien wie in den Fördergruppen des Projektes

Deutsch & PC

 

Zeitlicher Umfang:

Richtet sich nach dem Leistungsstand der Schüler und den personellen Möglichkeiten.